Monitoring im Hangmoor Börfink / Ochsenbruch

Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald wurden am 18.01.20, im Zuge der Sound Ecology-Forschung von Crossmedia, durch den Mitarbeiter Lukas Dietrich sowie Herrn Pascal Dickmann, zwei Aufnahmegeräte des Typs Songmeter SM4 im Ochsenbruch bei Börfink ausgebracht.

Diese sollen nicht nur die Natur und die Tiere, sondern auch vom Menschen generierte Geräusche aufzeichnen. Besonderes Augenmerk lag dabei auf dem Glockengeläut rund um Weihnachten sowie auf den akustischen Auswirkungen von Silvester.

Am 08.01.21 sollten die beiden Geräte eingeholt und die Aufnahmen anschließend ausgewertet werden. Witterungsbedingt musste die Einholung verschoben werden.

Pascal Dickmann, 14.01.2021

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte führen Sie die folgende Operation aus, um mit Ihrem Kommentar fortzufahren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.