Forschung am keltischen Ringwall Otzenhausen

Im Rahmen des Langzeitmonitorings im Nationalpark hat Crossmedia auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtszeit und die Silvesternacht akustisch erfasst. Im Rotationsverfahren wird jeden Semester zwischen drei ausgewählten Forschungsstandorten gewechselt. Dieses Jahr fanden die Aufnahmen am keltischen Ringwall oberhalb des Keltendorfes in Otzenhausen statt. Diese Daten werden in den kommenden Tagen ausgewertet um u.A. festzustellen, wie stark die Natur im Nationalparkt durch z.B. Silvesterraketen akustisch belastet wird.

Im Beitrag finden Sie noch einige Bilder der Einholung der Songmeter durch Prof. Dr. Alfons Matheis und den Mitarbeiter Lukas Dietrich

Lukas Dietrich beim Einholen eines der Geräte
Aussicht von oben auf’s Tal
Auf dem keltischen Ringwall

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte führen Sie die folgende Operation aus, um mit Ihrem Kommentar fortzufahren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.