Crossmedia – Sommerfest

Passend zur aktuellen Wetterlage haben die Studierenden und ihre Lehrenden am Mittwochvormittag gemeinsam das alljährliche Sommerfest in der TeeStube gefeiert. Für eine optimale Lernumgebung tischten die Studierenden ein vielseitiges Buffett von Salaten, Brot, Dips, Rohkost und selbstgemachter Limonade auf. Das Ziel der Veranstaltung war, die bisherigen Ergebnisse der einzelnen Projektteams als Zwischenpräsentation den Eignern, den anderen Crossmedianern und interessierten Zuhörern vorzustellen.

Den Anfang machte die Geschäftsführung des aktuellen Semesters, welche aus Lara Hoffmann und Michel Bickelmann besteht. Es wurden interne Strukturen und angewandte Management-Tools vorgestellt und verteidigt. Des Weiteren wurde der Fortschritt der Crossmedia-Veranstaltung ausführlich dargestellt.

Als Zweites präsentierte das Projektteam „Bildung: Guided-Tour“ den ca. 20 Interessierten ihren Zwischenstand. Das Team besteht aus Pascal Schäfer, Kai Lanser und Nick Nissen. Hauptziel ist die Erschaffung einer akustisch-geführten Tour am Hunnenring per QR-Code. Das Publikum wurde über die einzelnen Stationen der Tour und die dort vermittelten Informationen aufgeklärt.

Die anschließende Präsentation mit dem Thema „Soundwalk“ erfolgte durch Yasmina Sommer, ebenfalls aus dem Bildungsteam. Die wissenschaftlichen Grundzüge der zuvor durchgeführten Hörübungen wurden tiefgründig erläutert, um die praktischen Anwendungen theoretisch herzuleiten.

Danach folgte die Vorstellung vom aktuellen Stand des Projektteams „Kreativität“. Till Börsch und Vadim Schuller stellten die Fortschritte der Crossmedia-Website sowie die Ansätze des geplanten Soundfilms vor. Zudem hörten die Crossmedianer die erste Vorstellung einer Produktidee mit anschließender Diskussion bezüglich eines Prototyps.

Das personell am größten besetzte Forschungsteam, bestehend aus Carolin Backes, Constantin Spiecker, Nicolas Kiebel und Leonard Gießelmann, stellte sowohl die Fortschritte der App und der dazugehörigen Datenbank wie auch die Außendarstellung für das Nationalparkfest und die Installation und Auswertung der Aufnahmegeräte am Hunnenring vor.

Als vorletzte Präsentation dieser Veranstaltung stellte Julia Eckgold als Projetteamübergreifende ihre Aufgabenfelder vor. Es wurde Resonanz der bisher veröffentlichen Berichte gezogen und über die Erweiterung der akustischen Darstellung via Podcast diskutiert.

Der zweite Teil des Teams „Kreativität“ wurde durch Younes Daghou und Amine Brayndi vertreten. Ein drei Minuten langer Film voller Impressionen der am 18.04.2018 durchgeführten Exkursion am Hunnering wurde durch auditive Highlights unterstützt und dem Publikum vorgetragen.

Insgesamt können sich die Projektverantwortlichen in diesem Semester mit guten Ergebnissen und vielen interessanten Ansätzen präsentieren.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte führen Sie die folgende Operation aus, um mit Ihrem Kommentar fortzufahren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.