Crossmedia beim NABU-Tag: Neues Waldinformationszentrum soll „Luschd uff mehr“ machen

Der NABU-Saarland feierte am 18. Juni das 20-jährige Bestehen des „Urwalds vor den Toren der Stadt“ (Nähe Saarbrücken). Anlässlich des Sommerfests wurde auch das neu errichtete NABU-Waldinformationszentrum am Forsthaus Neuhaus feierlich eröffnet.

Neben zahlreichen Ehrengästen wie Annegret Kramp-Karrenbauer (saarländische Ministerpräsidentin), Prof. Dr. Beate Jessel (Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz) und Olaf Tschimpke (Präsident des NABU Bundesverbandes) war auch das Crossmedia-Team des Umwelt-Campus Birkenfeld mit einem Informationsstand vertreten.

Die Ehrengäste wiesen bei ihren – teils sehr persönlichen – Grußworten darauf hin, dass das für knapp 1,8 Mio. Euro errichtete Zentrum mit seinen Themenpavillons ein wichtiger Baustein für Bewusstseinsstärkung im Bereich Umwelt, Natur und Bildung sei. Als „Ort der Begegnung“ (Kramp-Karrenbauer) soll das Zentrum sowohl Fachbesucher als auch Touristen auf die Wichtigkeit der Förderung der biologischen Vielfalt hinweisen. Denn laut Umweltminister Reinhold Jost machen „eine gesunde Umwelt und intakte Natur das Leben erst lebenswert.“ Inhaltliche und marketingtechnische Kooperationen mit dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald seien laut Jost wünschenswert.

Das Projekt „Wertvoller Wald durch Alt- und Totholz“ wird zu 75 % durch Bundesmittel gefördert und startete im Jahr 2013. Dabei sei der Begriff ‚Totholz’ laut Olaf Tschimpke im weiteren Sinne unpassend: totes Holz bringe neues Leben.

Zusätzlich zu dem großen Tagungsraum gibt es drei weitere, ebenfalls architektonisch anspruchsvolle Themenpavillons, die die verschiedenen Sinne der Besucher ansprechen sollen. Daran sind auch zwei Crossmedianer beteiligt – Tim Schido und Fabian Lehmann (wir berichteten). So wurden unter anderem Klangaufnahmen für den Einsatz im Klangpavillon angefertigt. Der Aufbau dieses Pavillons ist jedoch aufgrund logistischer Probleme noch nicht erfolgt. Dessen Eröffnung ist für September dieses Jahres geplant. Crossmedia präsentierte sich und den Umwelt-Campus Birkenfeld während des Sommerfestes mit einem eigenen Info-Stand. Unter anderem wurden die Arbeitsfelder und erste Kostproben der laufenden Projekte via iPads vorgestellt. Die Resonanz war – auch aufgrund der Besucherstruktur – noch ausbaufähig.

Dennoch war es richtig und wichtig, dass sich Crossmedia und der Umwelt-Campus Birkenfeld bei den verschiedenen Akteuren aus den Bereichen Umweltschutz und -bildung präsentierte. Der Leiter des Projekts „Wertvoller Wald“ wertete die Veranstaltung als „vollen Erfolg“ und dankte Crossmedia für das Engagement.

In Kürze erscheint zudem ein Podcast über die Veranstaltung, welcher hier auf der Crossmedia-Webseite veröffentlicht wird.

 

Weitere Infos zum Projekt:
Webseite „Wertvoller Wald“
Webseite „Urwald vor den Toren der Stadt“

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte führen Sie die folgende Operation aus, um mit Ihrem Kommentar fortzufahren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.